Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Koppelpflege im Winter  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   Sättel und Zubehör   (16.02.2021 13:47)

Koppelpflege im Winter [Hits: 364]

Hallo liebe Koppler,
alles ein frohes neues Jahr

schwuppsdiwupp ist schon wieder gleich Frühjahr und mir kommt es vor, als wäre es gestern, dass ich im Landhandel stand und was nettes für meine Pferdekoppel kaufen wollte (Dünger) und er meinte, solange es so trocken ist, kann man alles vergessen.

Also war mein Plan im Herbst der Weide was gutes zu tun und auch nachzusäen. Plötzlich war Jahreswechsel und nun steh ich da. Falls ihr euch fragt, was will sie denn gutes tun... Also am liebsten würde ich nur "bio" düngen, also der Wiese nur das geben, was sie benötigt um gesund zu sein. Kein fetter Dünger oder so. Hab mich da auch schon mal eingelesen (Jutta von Grohe, die Pferdeweide) stoße da aber immer an meine Grenzen ( finanziell/ maschinell)
Nun meine konkreten Fragen:
Könnt ihr mir einen "leichten Dünger empfehlen", der nicht wieder eine satte Kuhweide aus meiner Koppel macht?
Wann ist eine gute Zeit, jetzt im Frühjahr, um nachzusäen. Klar, bis in den Mai kann es noch Frost geben, wann ist dieser für das junge Gras am gefährlichsten, wenn es gerade aufgegangen ist oder schon gewachsen ?
Bisher habe ich meine Koppeln jahrelang "nur" gekalkt, da ph Wert sauer und natürlich das übliche, abschleppen, mulchen.... ab und an nachgesät. Da war es aber noch nicht, wie jetzt vier Jahre in Folge, im Frühjahr so trocken.

Liebe Grüße

kaypi


06.01.2021 - 22:28
Erdmute

Gute Erfolge hatte ich Nachsat Ende September als der Herbstregen kam. Weidesaat gemischt mit Spiel und Sportrasen. Düngen Ende April mit gering dosiertem Volldünger, aber das ist nur ein Gefühl, keine Empfehlung. Kalken geht wohl immer.


07.01.2021 - 06:28
Graupony

Nachsaat im Herbst ist am Sinnvollsten. Geht je nach Witterung im Oktober noch prima.
Über mal Frost würd ich mir deutlich weniger Sorge machen als über monatelange Dürre... Mal ein paar trockene Wochen im Frühjahr machen aber nichts, die Saat geht auf, sobald es feucht genug ist. Wenn die Vögel sich bis dahin nicht gekümmert haben.
Bist Du eher im Norden oder Süden?

Düngung:
Kann hier leider keiner was zu sagen, benötigt Bodenprobe oder zumindest Wissen über den Aufwuchs/Zeigerpflanzen.

... usw. Diese Box enthält insgesamt 9 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2021
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.
Datenschutzerklärung